Anfahr- oder Schiebehilfe

Die Schiebehilfe oder Anfahrhilfe lässt eine Motorunterstützung ohne Pedalbewegung bis 6 km/h zu. Normalerweise wird die Schiebehilfe über einen kleinen Hebel in der Nähe des Schalthebels betätigt. Besonders beim Bergaufschieben mit Gepäck am E-Rad, beim Anfahren an der Ampel oder um das Rad die Kellertreppe hinauf zu bekommen, kann dieser technische Zusatz hilfreich sein. 

Wichtiger Hinweis: Die Regelung, dass eine Anfahrhilfe einen Mofa-Führerschein notwendig macht, wenn man nach dem 31.3.1965 geboren ist, gilt seit dem 21.6.2013 nicht mehr.