Reise und Touristik

Egal ob der Weg das Ziel ist und man mit dem E-Rad in den Urlaub fährt oder vor Ort am Urlaubsziel auf das E-Rad steigen möchte. Unterwegs mit dem Elektrorad kann man neue Ziele entdecken, auch mal längere Strecken fahren oder Berge erklimmen. Gruppen mit Radelnden unterschiedlich starker Kondition kommen durch die flexible Tretkraftunterstützung gut gemeinsam voran.

Wichtig ist es, geeignete Radwege auszuwählen und Touren frühzeitig zu planen. Mittlerweile gibt es immer mehr Informationen und Karten speziell für Reisen mit dem E-Rad.

Leihsysteme

Immer mehr Regionen und Touristikeinrichtungen wie Hotels oder Campingplätze bieten E-Rad-Verleihsysteme an. Das ist sehr bequem: Sie nutzen das Rad beispielsweise für eine Tagestour und geben es dann einfach wieder zurück. Einige Regionen haben auch ein Verbundsystem an Verleihstationen oder Aufladestationen. So lassen sich auch mehrtägige Touren fahren. Die Akkus können unterwegs immer wieder ausgetauscht beziehungsweise aufgeladen werden.

Chancen für Reiseanbieter

Radtouren mit dem Elektrorad erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Als Anbieter können Sie diesen Trend nutzen: Bieten Sie mit Elektrorädern ein attraktives Angebot für Ihre Kunden an, ohne dabei Unsummen zu investieren. 

TIPPS für Anbieter

√ Wichtig sind E-Räder, die leicht zu warten sind.

√ Lenker- und Sattelhöhe sollten sich leicht verstellen lassen, damit unterschiedlich große Menschen auf ihnen fahren können.

√ Lässt sich das E-Rad gut tragen, bspw. für die Mitnahme in Bus und Bahn?

√ Ist der Gepäckträger stabil genug, sind möglicherweise Seitentaschen notwendig?

√ Auf die Reichweite des Akkus achten!